Eigangsbereich des Hotel & Landrestaurant Schnittker
Quelle: Electrolux Professional

Küche all-inclusive

Das Hotel & Landrestaurant Schnittker hat einen neuen Inhaber. Dabei gehört Marcel Fuhrmann längst zum Inventar: Bereits seit zehn Jahren führt er Regie in der Küche und kreiert Qualitäts-Menüs, von denen die Stammgäste begeistert sind. Als neuer Inhaber erfüllt er sich einen Traum und renoviert die Küche mit modernen und technisch hochwertigen Geräten. Doch es ist keine Kleinigkeit, ein Traditionshaus mit gasbetriebener Küche auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Vom Tante-Emma-Laden zum Landgasthof

Im April dieses Jahrs übernahm Marcel Fuhrmann das Hotel & Landrestaurant gemeinsam mit seiner Frau Sarah von Familie Schnittker. 35 Jahre lang hatte das Ehepaar Bernhard und Claudia Schnittker das Landrestaurant in zweiter Generation geführt. Das Paar ging in den Ruhestand, doch die eigenen Kinder verfolgten andere Interessen und so übernahm Küchenchef Marcel Fuhrmann das Landrestaurant.

Dabei hat das Haus eine erstaunliche Geschichte: „Früher war es nur ein Tante-Emma-Laden“ erzählt Marcel Fuhrmann. „Die Eltern von Bernhard und Claudia haben den Laden um eine Wirtschaft erweitert. Bernhard und Claudia bauten eine Küche an und aus der Wirtschaft wurde ein Restaurant. Der Betrieb lief gut, also kauften sie das Gebäude auf der anderen Straßenseite, wo heute die Gästezimmer drin sind, und bauten auch noch den großen Saal an. In dieser Form besteht das Hotel & Landrestaurant nun 15 Jahre.“

Ländliche Gastlichkeit im Hotel & Landrestaurant Schnittker

Während Marcel Fuhrmann die Küche regiert, ist seine Frau Sarah für den Empfang der Gäste zuständig. Sie organisiert die Zimmer und dient den Gästen als Ansprechpartnerin. Das Hotel verfügt über 13 Zimmer im Landhausstil, 5 moderne Deluxe-Zimmer mit begehbarem Wintergarten und 2 Appartements mit 43m2 Fläche, eigenem Büro und Küchenzeile. Die Einrichtung passt zur ländlichen Umgebung und ist geprägt von Fachwerk, warmen Farben und uriger Gemütlichkeit. Heute gibt es mehrere Gasträume: Neben der Wirtschaft sind da der Biergarten und das Restaurant. Snacks und Burger gibt es in allen Räumen. Darf es etwas exklusiver sein, dann bietet das Restaurant den Gästen Gänge-Menüs und regionale Spezialitäten.

Gehobene Landhausküche im Hotel & Landrestaurant Schnittker

Gekocht wird vorrangig mit regionalen Zutaten, aus denen Marcel Fuhrmann mehrgängige Menüs kreiert. „Besonders beliebt ist unser Landhausteller“, berichtet er. „Das ist ein Duett aus Schweinefilet und Steak vom Spanferkel.“ Dabei setzt Marcel Fuhrmann auf festliche Hausmannskost mit einem Hauch französischer Küche – es dürfen auch mal Escargots sein. Passend zur Jahreszeit gibt es Saisonkarten, die wahlweise Matjes oder Pfifferlinge anbieten.

Außerdem finden das ganze Jahr über Themen-Veranstaltungen statt. Beliebt sind die Spargel-Galen, bei denen regionaler Spargel aus der Anbauregion Delbrück serviert wird. Im Sommer finden BBQ-Schlemmerabende statt, dazu bis zu drei Hochzeiten pro Woche. Von Oktober bis Anfang Dezember folgt die „Kulinarische Weltreise“ mit Menüs aus zehn verschiedenen Ländern. Später im Dezember finden die Weihnachts-Candlelight-Buffets statt, die häufig als Weihnachtsfeiern von Firmen besucht werden. „Im Januar kommt dann der Winterschützenball, da haben wir rund 300 Gäste im Haus“, erzählt Marcel Fuhrmann.

Der Traum des Küchenchefs

Um all das technisch gewährleisten zu können, brauchen die Fuhrmanns eine professionelle Kücheneinrichtung. Als sie im April das Hotel übernahmen, renovierten sie zuerst den Kochbereich. Die vertraute Postenküche wollten sie beibehalten, denn daran ist das Team aus fünf Köchen seit Jahren gewohnt. Wichtig fand Marcel Fuhrmann, dass alle Geräte aus einer Hand stammen. Nur so kann er sicher sein, dass alle Kochwerkzeuge reibungslos zusammenarbeiten – genau wie sein Küchenteam.

Marcel Fuhrmann
(Quelle: Electrolux Professional)

Deswegen setzt der neue Inhaber auf den Thermaline Kochblock der Marke Electrolux Professional. Bereits in seiner Ausbildung hat er gute Erfahrungen mit den Geräten dieses Herstellers gemacht. Mit der Planung der neuen Küche beauftragten die Fuhrmanns den Bielefelder Fachhändler Schulze & Hase. Binnen 14 Tagen war das Projekt organisiert und die Renovierung konnte beginnen: Die Küche und das Lager wurden entkernt und saniert, der Herd von Gas auf Elektro umgestellt. Der Grund dafür war, dass es günstiger ist, sagt Marcel Fuhrmann:

„Induktionsplatten werden schnell heiß, so kocht es sich effizient. Außerdem spritzt das Fett weniger als auf offener Gasflamme. Nun müssen wir die Küche nur noch einmal pro Woche grundreinigen – anstatt bis zu dreimal.“

Marcel Fuhrmann

Die gründliche Planung zahlte sich aus: Nach zwölf Tagen waren die Renovierungsmaßnahmen abgeschlossen und die neue Küche einsatzbereit. Der Küchenchef lobt die Vorzüge der neuen Einrichtung:

„Jetzt kann jeder Posten mit einem Free Cooking-Top arbeiten – das ist perfekt, wenn man viele Gerichte gleichzeitig zubereiten muss.“

Marcel Fuhrmann

Auch aus hygienischer Sicht hat die neue Einrichtung Vorteile: Alle Geräte, vom Sous-Vide bis zum Induktionsherd, sind nahtlos und fugenfrei in die Abdeckplatte integriert – dadurch lassen sie sich besonders leicht reinigen. Die Thermaline Herdkonfiguration folgt der Sockelbauweise und enthält weiterhin Hygiene-Unterbauten in H3, zwei Vollflächen-Induktionsherde, einen Pastakocher, eine Fritteuse, zwei Free-Cooking-Tops, eine hartverchromte Bratplatte, eine Ablageplatte und einen zusätzlichen Rundkochkessel, der 150 Liter fasst. Sämtliche Geräte funktionieren mit Strom, Gas wird nicht benötigt.

Die neue Küche des Hotel & Landrestaurant Schnittker
(Quelle: Electrolux Professional)

Mit Tradition und Technik zum Erfolg

Familie Fuhrmann hat ein erfolgreiches Hotel & Landrestaurant mit langer Tradition übernommen. Wie gelingt es dem Familienbetrieb, seit Jahrzenten erfolgreich zu sein? „Wir bieten hohe Qualität in der Küche und im Service, das ist wichtig. Aber wir profitieren auch von unserem hohen Bekanntheitsgrad in der Region“, berichtet der neue Inhaber. „Die Schnittkers haben sich über die Jahre einen Ruf aufgebaut – nun haben wir viele Stammkunden, die jeden Geburtstag und jede Hochzeit in der Familie bei uns feiern. Wir haben auch Radfahrer, die am Wochenende von Münster hierherfahren, nur um in unserem Biergarten zu sitzen. Das ist viel Wert und sorgt für Stabilität trotz Krisenzeiten.

Quelle: B&L MedienGesellschaft, Hotel & Landrestaurant Schnittker

Mehr zum Thema

BuL-MedienGesellschaft_RGB_kurz
transparent_gif

Wollen Sie regelmäßig mit den wichtigsten Fachinformationen
und den aktuellsten News einschließlich aller wichtigen Branchen- und Produktinformationen versorgt werden?

Dann melden Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter an!

Sie haben jederzeit die Möglichkeit der Verwendung Ihrer Daten zu wiedersprechen. Benutzen Sie dazu den in der Newsletter-Mail befindlichen Abmelde Button. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung und die Widerrufsbelehrung.