Rezeptdatenbank

Rezeptdatenbank

Ofenkürbis mit Haselnuss und Sanddorn - blgastro.de
Quelle: Vivi D‘Angelo

Ofenkürbis mit Haselnuss und Sanddorn

Kategorie

Dieses vegane Ofenkürbis-Gericht funktioniert nicht nur als Hauptgang, sondern auch als Dessert.

Portionen12 Portionen
Zubereitungszeit40 Minuten
 450 g Haselnusskerne
 3 kg Kürbis, z. B. Muskat oder Hokkaido
 1 Vanilleschote
 3 Zimtstangen
 10 Sternanissterne
 6 Nelken
 6 grüne Kardamomkapseln
 ½ TL Cayennepfeffer
 300 ml Rapsöl, kaltgepresst
 Meersalz
 1 Zweige Estragon, Thai-Basilikum oder Zitronenmelisse
 1000 g Haferjoghurt
 200 g Sanddornmark, alternativ Lemon oder Orange Curd
 120 ml Kürbiskernöl
 schwarzer Pfeffer
1

Den Kombidämpfer auf 180° 0% Feuchtigkeit vorheizen. Die Haselnüsse
auf einem GN-Blech verteilen und ca. 6 Min. rösten.

2

Inzwischen den Kürbis waschen, den Stielansatz und die Kerne entfernen
(die Kerne frisch mit Fruchtfleisch im Kutter oder Thermomix zerkleinert
sind eine tolle Zutat für Gemüsebratlinge). Den Kürbis in ca. 3 cm
dicke Spalten schneiden. Ein GN-Blech mit Backpapier auslegen und die
Kürbisspalten darauflegen.

3

Die Vanilleschote in vier Stücke schneiden, die Zimtstange etwas
kleiner brechen. Vanille, Zimtstange, Sternanis, Nelken und Kardamom
zusammen in einem Mörser kurz anstoßen. Gewürzmischung auf dem
Kürbis verteilen. Das Rapsöl über dem Kürbis verteilen. Den Kürbis mit
Salz würzen.

4

Die gerösteten Nüsse aus dem Kombidämpfer nehmen und abkühlen lassen.
Den Kürbis im Kombi bei 180°C 10% Feuchtigkeit je nach Sorte 20–35
Min. garen, bis er weich und stellenweise schon braun angeröstet ist.

5

Die abgekühlten Haselnüsse im Mörser oder zwischen zwei GN-Blechen
leicht anstoßen. Den Estragon waschen und trocken schütteln, die Blätter
abzupfen und grob schneiden oder zerzupfen. Den Joghurt glatt rühren
und auf eine Platte oder Teller verteilen. Sanddornmark und Kernöl darum
herumziehen. Den Kürbis daraufsetzen, mit Haselnüssen und Estragon
bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

6

Tipp: Dieses Gericht funktioniert auch als Dessert. Man würzt nur
ganz leicht mit Salz, lässt den Pfeffer weg und zieht zum Servieren
200 ml Ahornsirup über den Kürbis. Den Joghurt dann nach
Belieben mit 100 g Zucker und etwas Vanillemark verrühren. Als
süßen, cremigen Abkühler eine Kugel veganes Karamell Eis zum
heißen Kürbis reichen.

Neueste Rezepte

Ähnliche Rezepte

BuL-MedienGesellschaft_RGB_kurz
transparent_gif

Jetzt uneingeschränkten Zugang
zu allen News bekommen!

Einfach kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet unsere kostenlosen Newsletter für den Außer-Haus-Markt. Den Newsletterbezug können Sie jederzeit über Ihren Account anpassen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit der Verwendung Ihrer Daten zu wiedersprechen. Benutzen Sie dazu den in der Newsletter-Mail befindlichen Abmelde Button. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung und die Widerrufsbelehrung.