Quasseltisch bietet einen Ort zum Austausch.
Quelle: Colourbox/#821

Quasseltisch.de bringt Gäste zusammen– neues Gastrokonzept gestartet

Quasseltisch geht das Problem an, dass laut einer Studie viele Jugendliche und junge Erwachsene an Einsamkeit leiden. Spiegel-Online berichtet: Jede sechste Person ab zehn Jahren gibt an, sich oft einsam zu fühlen – das entspricht knapp 12,2 Millionen Menschen in Deutschland. Dabei sind junge Erwachsene im Alter von 18 bis 29 Jahren am stärksten betroffen. Fast jeder Vierte in diesem Alter leidet oft unter Einsamkeit.

Neue Kontakte zu knüpfen ist nicht einfach. Trotz vieler „Freunde“ auf Social Media ist der Wunsch nach einem menschlichen Austausch in der Freizeit zwar sehr hoch, aber in der Realität fehlt es an geeigneten Möglichkeiten. Clubs und Discotheken sind zu laut für intensive Gespräche.

Detox am Handy ist tatsächlich ebenfalls ein Trend, den junge Menschen aktiv anfangen zu unterstützen. Auch im Verein kann man sich meistens auch nur über das Thema Verein austauschen oder ist nur während der gemeinsamen Stunde dort im Kontakt, ohne sich wirklich im Gespräch austauschen zu können.

Konzept bringt Gäste in die Gastronomie

Hier setzt nun das neue Konzept des Quasseltisches für die Gastronomie an. Mit einem Aufsteller eines übergroßen Buchstabens „Q“ werden ein oder mehrere Tische in der Gastronomie als Quasseltisch markiert.

Dort können sich künftig alle Gäste gemeinsam an einen Tisch setzen, die sich nicht kennen, aber eben kennenlernen möchten. Ob es Besucher, Touristen, Neuankömmlinge am Ort sind oder eben Menschen, die mehr Möglichkeiten haben möchten, andere Menschen kennenzulernen. Am Tisch mit dem „Q“ kann sich jeder setzen, der Gesellschaft oder eben Anschluss sucht.

Mit einem Aufsteller wird das Konzept des Produktes erklärt, ein QR-Code führt zu weiteren Informationen. Dort können sich Gäste auch als Quasseltisch-Botschafter registrieren, um Gastronomen auf das neue Konzept aufmerksam zu machen. Weiterempfehlungen werden mit einem Punktesystem für die Gäste belohnt, wenn ein Gastronom sich dann zum Quasseltisch anmeldet.

Reden ist silber – Quasseltisch „Q“ ebenfalls

Nach dem Motto „Reden ist silber, schweigen ist Gold (aber langweilig)“ ist der Buchstabe „Q“ am Quasseltisch auch in Silber lackiert, um diesen gleich als einen Ort der Gemeinsamkeit zu erkennen

Für die Eingangstür gibt es für Gastronomen einen Aufkleber und einen kostenlosen Datenbankeintrag für alle Gastronomen, die einen Quasseltisch anbieten möchten. In der Online-Datenbank können künftig Gäste gleich die Gastronomen finden, die einen Quasseltisch anbieten oder nachsehen, wann ein Quassel-Tag stattfindet.

Unterstützung für Gastronomen

Für Gastronomen, gibt es verschiedene Marketingpakete um den Quasseltische regional bekannt zu machen. Für den kostenlosen Grundeintrag ohne laufenden Kosten fällt nur einmalig eine Schutzgebühr in Höhe von 99 Euro netto für den Tisch-Aufsteller, Türaufkleber und der Registrierung an. Ansonsten fallen keine weiteren Gebühren an.
Informationen auf www.quasseltisch.de oder per E-Mail unter [email protected]

Quasseltisch Aufsteller
Quasseltisch Aufsteller (Quelle: Quasseltisch)

Die Idee zum Quasseltisch

Entstanden ist die Idee für den Quasseltisch im Dezember 2023. Damals hatte sich Klaus Hama, Geschäftsführer der Alpha11 GmbH überlegt, wie es möglich wäre, dass die Gastronomen neue Gäste gewinnen können und nicht mehrere Tage in der Woche zusperren müssen.

Durch die angekündigte Mehrwertsteuererhöhung, Personalmangel und hohen Energiekosten war es kein Wunder, dass viele Gastronomen die Öffnungszeiten drastisch reduzieren. Aber jeder Tag, den der Gastronom geschlossen hat, gibt es zwar keine direkten Kosten, aber natürlich auch keine Umsätze.

Die Initialzündung

Allerdings war die Umsetzung noch nicht im Dezember gestartet. Ein Arbeitseinsatz für Roboter-Installation in Freiburg im Mai 2024 mit einem Mitarbeiter gab dann den letzten Funken zur Umsetzung der Idee.

Beim Abendessen in einem griechischen Restaurant meinte der Wirt, dass sich zu uns bei Bedarf noch jemand hinzusetzen könnte. Tatsächlich war es dann auch so, dass sich eine einzelne Dame am Ende des Tisches dazusetzte. Vorsichtig nahm man Kontakt auf und hatte nach kurzer Zeit einen fantastischen Quasselabend, die Dame ist Chirurgin an der Uniklinik in Freiburg und man konnte sich über Roboter und Medizin unterhalten.

Auf der Rückfahrt von Freiburg wurde dann der Beschluss zur Umsetzung gefasst. Warum nicht einfach Tische markieren, zu denen man sich jederzeit dazusetzen darf – der Quasseltisch war geboren.

Millionen Menschen leiden unter Einsamkeit

Als Ende Mai 2024 die Meldung über das Einsamkeitsbarometer des Familienministeriums in den Nachrichten war, war der Entschluss endgültig. Wenn Millionen Menschen in Deutschland einsam sind, wird es Zeit, dagegen etwas zu unternehmen.

Gastronomen werden wieder zu Gastgebern

Der Quasseltisch kann hierzu ein toller Baustein sein und die Gastronomen können wieder Gastgeber für neue Gäste werden. Wer geht denn schon gerne alleine zum Essen in die Gastronomie? Niemand. Deshalb ist der Quasseltisch eine super Idee für neue Chancen in der Gastronomie.

Klaus Hamal ist beruflich Geschäftsführer und Inhaber der Alpha11 GmbH, mit Sitz in Pastetten bei München. Die Firma wurde 1999 von Klaus Hamal gegründet, um Lösungen für den Bereich Gastronomie zu entwickeln, die entweder Kosten minimieren, Arbeit erleichtern oder Selfservice unterstützen. Seit 2018 ist Alpha11 Distributor der digitalen Speisekarte app2get. Seit 2021 sind Service-Roboter mit im Programm, die vor allem den Fachkräftemangel in der Gastronomie entgegenwirken.

info

Stammtisch 2.0

Der Quasseltisch als Stammtisch 2.0 bringt sicherlich viele altbewährte Themen mit sich. Wie zum Beispiel, was ein echtes Münchner Bier ist. Mehr dazu hier.

Quelle: Quasseltisch

Mehr zum Thema

BuL-MedienGesellschaft_RGB_kurz
transparent_gif

Jetzt uneingeschränkten Zugang
zu allen News bekommen!

Einfach kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet unsere kostenlosen Newsletter für den Außer-Haus-Markt. Den Newsletterbezug können Sie jederzeit über Ihren Account anpassen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit der Verwendung Ihrer Daten zu wiedersprechen. Benutzen Sie dazu den in der Newsletter-Mail befindlichen Abmelde Button. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung und die Widerrufsbelehrung.