Die S&F-Gruppe sucht auch in 2024 wieder einen Preisträger für seinen etablierten S&F-Förderpreis für innovatives Verpflegungsmanagement.
Quelle: S&F-Gruppe

Jetzt bewerben für den S&F-Förderpreis 2024

Bereits zum 17. Mal verleiht die S&F-Gruppe in 2024 den S&F-Förderpreis für innovative Projekte im Verpflegungsmanagement. Der Förderpreis wird für besondere betriebliche oder wissenschaftliche Leistungen zur nachhaltigen und zukunftsfähigen Verpflegung vergeben. Der Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 31. Juli 2024. Zu gewinnen gibt es u. a. einen Geldpreis sowie ein Stipendium von der Deutschen Hotelakademie (DHA).

Teilnahmeberechtigt ist jede Person aus der Verpflegungsbranche sowie Schüler und Studierende aus Fach-/Hochschulen. Die Einsendungen können sich sowohl auf einzelne Projekte, auf Gesamt-Betriebsleistungen (Best-Practice-Beispiele) als auch auf wissenschaftliche Arbeiten (Projekt-, Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeiten) beziehen. Neben Einzelpersonen sind auch Personengruppen (Teams) teilnahmeberechtigt.

Hintergrund zum S&F-Förderpreis

Die Verpflegungsbranche befindet sich in einem tiefgreifenden Umbruch. Aus klassischen Küchen sind zu managende Verpflegungsbetriebe geworden. Küchen- und verpflegungsspezifische Qualifikationen allein reichen nicht mehr aus, um einen Verpflegungsbetrieb erfolgreich zu leiten. Dies gilt sowohl für den Care- als auch für den Business und den Education-Bereich. Konkurrenzdruck, Qualitätsanspruch und Kostensenkungsbestrebungen dominieren den Markt. Betriebswirtschaftliche Arbeitsschwerpunkte sind von elementarer Bedeutung.

Fortschreitender Klimawandel, Umweltzerstörung, soziale Ungerechtigkeit und ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein einerseits, zunehmende ernährungsbedingte Erkrankungen andererseits, werfen immer häufiger die Frage auf, welchen Stellenwert künftig Aspekte wie Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit im Verpflegungssektor einnehmen müssen.

Bewerbung zum S&F-Förderpreis 2024 für innovatives Verpflegungsmanagement

Grundlage für die Bewertung der betrieblichen und/oder wirtschaftlichen Leistung sind die eingereichten Bewerbungsunterlagen, in denen die Bewerber kurz und knapp das innovative Konzept beschreiben. Die Einsendung erfolgt dabei auf elektronischem Weg an die E-Mail-Adresse [email protected].

Wichtig ist dabei, dass das Konzept/die Lösungsansätze möglichst anschaulich mittels Fotos, Charts, Checklisten. To-Do-Listen etc. dargestellt werden. Der Hauptaspekt des Konzepts muss sichtbar herausgearbeitet sein.

Beispiele für thematische Schwerpunkte könnten sein:

  • Gesundheitsorientiertes Ernährungsangebot
  • Nachhaltiges Abfall- und Entsorgungsmanagement
  • Förderung und Erhalt unterschiedlicher Esskulturen
  • Zukunftsfähigkeit/Digitalisierung

Preisverleihung im Oktober in Fürstenfeldbruck

Eine Jury, bestehend aus renommierten Fachleuten, ermittelt den Förderpreis-Gewinner nach folgenden Kriterien:

  • Innovationsgrad
  • Relevanz
  • Umsetzbarkeit
  • Formale Gestaltung des Projektes/der Gesamt-Betriebsleistung

Der Förderpreis-Träger wird zum S&F-Symposium 2024 im Oktober nach Fürstenfeldbruck bei München eingeladen. Im Rahmen des Vortragsprogramms wird dem Gewinner ein Pokal, ein Sachpreis von der DHA (ein Stipendium in Höhe von 2.500 Euro, z. B. für den Verpflegungsbetriebswirt oder den Diätkoch) sowie ein Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro überreicht. Der Preisträger hat im Anschluss daran die Möglichkeit, sein Projekt/die Gesamt-Betriebsleistung in einer Kurz-Präsentation dem Plenum vorzustellen.

Weitere Informationen zur Bewerbung für den S&F-Förderpreis 2024 für innovatives Verpflegungsmanagement finden sich auch auf der Website der S&F-Gruppe.

Quelle: S&F-Gruppe

Mehr zum Thema

BuL-MedienGesellschaft_RGB_kurz
transparent_gif

Jetzt uneingeschränkten Zugang
zu allen News bekommen!

Einfach kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet unsere kostenlosen Newsletter für den Außer-Haus-Markt. Den Newsletterbezug können Sie jederzeit über Ihren Account anpassen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit der Verwendung Ihrer Daten zu wiedersprechen. Benutzen Sie dazu den in der Newsletter-Mail befindlichen Abmelde Button. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung und die Widerrufsbelehrung.